Manche Fragen können per Videosprechstunde geklärt werden. Beispielsweise bei sehr weiten Anfahrtswegen oder zur Begutachtung einer Wunde nach einer Operationen kann der „digitale Arztbesuch“ eine sinnvolle Alternative zu einem persönlichen Termin sein. Manchmal ist eine Videosprechstunde auch bei Patienten sinnvoll, welche durch ihre Angehörigen oder eine Pflegekraft zu Hause versorgt werden – dann findet das Gespräch ggf. gemeinsam mit dem Patienten und den Angehörigen statt.

Falls Sie einen Termin für eine Videosprechstunde vereinbart haben, sind keine besonderen technischen Vorbereitungen möglich.

Sie benötigen lediglich ein Smartphone mit Kamera und eine stabile Internetverbindung. Nutzen Sie am besten Ihr WLAN zu Hause, um eine stabile Verbindung für die Audio- und Videoübertragung zu gewährleisten. Kurz vor Ihrem Termin erhalten Sie eine SMS mit einem Link. Rufen Sie diesen Link einfach mit Ihrem Smartphone auf – nachdem sie den Zugriff auf Mikrofon und Kamera gestattet haben, gelangen Sie in einen virtuellen Wartebereich. Mehr müssen Sie nicht tun, Ihr Gespräch mit dem Arzt/der Ärztin beginnt dann automatisch.